Über Uns

Druckhaus Schwerte GmbH

  • 1981

    aus dem Zusammenschluss der Druckereien Horst Weißenseel und Siebdruck Schunk entsteht die Druckhaus Schwerte GmbH

  • 1989

    Umzug in den Neubau Emil-Rohrmann-Straße und Aufstellung neuer Siebdruckvollautomaten

    1989

  • 1996

    Anschaffung der ersten LFP-Digitaldruckmaschine inkl. Laminator

  • 2001

    weitere zwei Digitaldruckmaschinen im LFP-Bereich, Errichtung einer eigenen Digitaldruck-Abteilung

    2001

  • 2005

    Umzug der Digitaldruck-Abteilung in den Hallenneubau, erste digitale Plattendirektdruckmaschine, Aufstellung einer vollautomatischen Siebdruckmaschine speziell für die Druckveredelung

  • 2006

    25jähriges Bestehen, Installation der ersten Folienkaschiermaschine

    2006

  • 2007

    Tod des Firmengründers Horst Weißenseel, der älteste Sohn Andreas Weißenseel übernimmt die Geschäftsführung

  • 2009

    Umbau und Modernisierung des Betriebsgebäudes und der Büroräume

    2009

  • 2011

    30jähriges Bestehen

  • 2013

    Errichtung einer zusätzlichen Material-Lagerhalle, Ausbau der Digitaldruckabteilung

    2013

  • 2019

    Investition in neueste Digital-Drucktechnik mit umweltfreundlicher LED-Trocknung

Die ehemalige Druckerei der Schwerter Zeitung in der Großen Marktstraße 3-5 wurde 1968 durch Horst Weissenseel übernommen, der dort, nach dem Abbau der großen Zeitungsrotationspresse, eine Buchdruckerei einrichtete. Später verlegte Weissenseel seinen Betrieb aus der Innenstadt ins
Industriegebiet im ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerk, an der Ernst-Gremler-Straße, der Buchenwald-Gedenkstätte gegenüber, und gründete dort das „Druckhaus Schwerte“.